Mythos psychoaktive Planzen: Sammelband – Alraune und Betelkauer

Die Alraune

Kaum eine andere Pflanze ist seit der Antike mit so vielen Mythen und Sagen verwoben wie die Alraune.

Faszinierend und unheimlich zugleich.
Verehrt und verteufelt.
Aphrodisiakum und Omen des Todes.
Heilmittel und Giftdroge.
Glücksbringer und Unheilbote.
Aus Sperma geboren und doch die Pflanze des Henkers und des Galgens.
Eine Pflanze zwischen Liebe, Leben und Tod – und ein Exempel dafür, wie eng Leben, Liebe und Tod im menschlichen Leben verknüpft und verbunden sind und wie nahe auch Glück und Unglück beieinander liegen.

Inhalt:
In diesem Buch erfahren Sie alles über den Einsatz der Alraune als Aphrodisiakum zur Steigerung der Lust – sei es ihre Anwendung in Liebestränken, Räucherungen oder in Salben.
Weiter werden Geheimnisse rund um die bizarre Entstehung und die gefährliche Ernte der Alraune gelüftet, ferner werden abstruse Verfälschungen der Alraune aufgedeckt.
Natürlich werden alle medizinischen Anwendungsmöglichkeiten der Alraune von der Antike bis in die heutige Zeit geschildert.
Die Wirkweise der Pflanze im Körper wird beschrieben, insbesondere auch ihre psychedelischen Effekte.

Die Betelkauer

Auf den Straßen von Südostasien sind sie allenthalben anzutreffen, die Betelkauer. Wenn man dort auf einen Einheimischen stößt, der einen freundlich anlächelt und dabei gleichzeitig schwärzlich gefärbte Zähne offenbart – dann ist man gerade einem Betelkauer begegnet.
Aber was ist das eigentlich genau, das Betelkauen?
Was macht das Betelkauen derart reizvoll, dass sich etwa ein Zehntel der Weltbevölkerung dem Betelgenuss verschrieben hat?
Wie wirkt die Betelnuss – der Hauptbestandteil des Betelbissens?
Und warum sind die Straßen von Südostasien weit und breit mit den blutroten Flecken der Betelkauer gepflastert?

Diesen und vielen weiteren brisanten Fragen geht die Apothekerin Dr. Angela Fetzner in ihrem Buch ausführlich nach. Die Autorin berät und informiert als promovierte Apothekerin seit fast zwei Jahrzehnten zahlreiche Kunden.

Leseprobe:


Meine Bücher oder E-Books gibt es  hier