Die Rauhnächte – Die Zeit zwischen den Jahren und Welten

Die Rauhnächte, die Tage zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag, gelten von jeher als die geheimnisvollste Zeit des Jahres: mystisch, geheimnisvoll und sagenumwoben kommen die Tage daher.

Die magische Zeit gilt auch als Schwellenzeit, in der die Grenze zur Anderswelt dünner wird: Die Schranken zwischen Diesseits und Jenseits, zwischen Licht und Dunkelheit, guten und bösen Kräften, Neuem und Altem, verschwimmen und fließen ineinander.

Zahllose Sagen, Mythen und Bräuche ranken sich seit vielen Jahrhunderten rund um die Rauhnächte. In dieser dunkelsten Zeit des Jahres, in der die Nächte lang und kalt waren, und Schneetreiben und tosende Winterstürme über das Land fegten, machten Geschichten von Geistern, Dämonen und toten Seelen die Runde. Kaum ein Mensch wagte es, nach Einbruch der Dämmerung das Haus zu verlassen, um nicht den finsteren Gestalten, welche um die Höfe streiften, zu begegnen.

Der Mensch spürt auch heutzutage die Besonderheit und die Magie dieser Zwischenzeit

Wie sich das Leben in der Natur zurückzieht, ziehen sich auch viele Menschen in dieser Zeit zurück – in die eigenen vier Wände und in sich selbst. Zahlreiche Menschen nutzen die Rauhnächte als Zeit zur innerlichen Einkehr und Besinnung.

Es liegt am Menschen, sich der Dunkelheit zu öffnen, und zu erspüren, welches fruchtbare Potenzial die Dunkelheit hat, aus der neues Licht und Leben geboren wird

Lassen Sie Ihren Gedanken und Gefühlen freien Lauf, besinnen Sie sich auf Ihre innersten Wünsche und Bedürfnisse. Gehen Sie raus in die Natur, lauschen Sie dem Wind und achten Sie darauf, was Sie wahrnehmen und empfinden.

Die Bedeutung der einzelnen Rauhnächte für die seelische Entwicklung

Jede der Rauhnächte hat eine besondere Bedeutung für unsere seelische Entwicklung – Während Praktiken wie das Meditieren und Räuchern gepflegt werden, können wir uns und unserer Seele wieder näherkommen

Es ist darüber hinaus auch an der Zeit, auf das alte Jahr zurückzublicken

Die Zeit zwischen den Jahren ist eine Zeit des Abschieds, des Wandels, des Aufbruchs und der Erneuerung. Altes und Belastendes wird losgelassen, um Raum für Neues zu schaffen. Die Regeneration und Erneuerung in der Natur sind eine Chance für den Menschen, sich dieser Erneuerung im Einklang mit dem Rhythmus des Lebens anzuschließen. Alles entsteht neu aus der Dunkelheit.

Schaffen Sie sich ein Ambiente, das Ihnen guttut

Nutzen Sie dazu Kerzen, Düfte, Räucherungen, Musik, Entspannungstechniken. Lassen Sie Ihren Gedanken und Gefühlen freien Lauf, besinnen Sie sich auf Ihre innersten Wünsche und Bedürfnisse. Gehen Sie raus in die Natur, lauschen Sie dem Wind und achten Sie darauf, was Sie wahrnehmen und empfinden.

Ein magisches Buch für eine magische Zeit

Die Weise, wie wir sie verbringen, soll der Überlieferung nach das nächste Jahr bestimmen. Dieses zauberhaft ausgestattete Buch lädt ein, die heilige Zeit mit einer Fülle von Bräuchen, Orakeln und Ritualen zu feiern.

Übernehmen Sie die Rituale, die Ihnen sinnvoll erscheinen und praktizieren Sie diese Maßnahmen, die Ihnen und Ihrer Seele guttun.

In diesem Buch finden Sie zahlreiche Anregungen und Tipps für die Gestaltung Ihrer persönlichen Rauhnächte. Das Buch enthält mehr als 40 farbige Fotos und Abbildungen.

 

Leseprobe:


Meine Bücher oder E-Books gibt es auch hier

  • Saved in: <a href="https://angela-fetzner.de/book-categories/heilung/" rel="tag">Heilung</a>, <a href="https://angela-fetzner.de/book-categories/autorenleben/" rel="tag">Autorenleben</a>, <a href="https://angela-fetzner.de/book-categories/erfahrungsbericht/" rel="tag">Erfahrungsbericht</a>, <a href="https://angela-fetzner.de/book-categories/geschichte/" rel="tag">Geschichte</a>, <a href="https://angela-fetzner.de/book-categories/lebenshilfe/" rel="tag">Lebenshilfe</a>